Aufregende Künstler und spannende Dramaturgien!

NEWS

Mai 2020 – Robert Oberaigner

Mark Pullinger, einer der wichtigen Kritiker Englands, hat sich für Gramophone UK intensiv mit den Klarinettensonaten von Johannes Brahms beschäftigt und seine Favoriten aus den 50 existierenden Aufnahmen destilliert. Robert Oberaigner landet am Ende zusammen mit Lorenzo Coppola (auf historischen Klarinetten) und  Michael Collins unter den ersten drei.

Mark Pullingers finaler Kommentar: “…Oberaigner and Schöch, a really satisfying recent recording and a true discovery in this Brahms immersion.”

Herzlichen Glückwunsch.

Nachzulesen ist der ganze Artikel in der Mai-Ausgabe des Gramophone UK.

April / Mai 2020 – Kunst in Zeiten des CORONA-Shutdown

Simone Fontanelli und Robert Oberaigner bieten in diesen ungewöhnlichen Zeiten Kunst aus ihren Wohnzimmern. Gemeinsam – verbunden durch Videotechnik, die eigentlich Youtuber benutzen – präsentieren sie die Geschichte(n) von PINOCCHIO. Simone Fontanelli liest aus der Nähe von Mailand aus Carlo Colloids Buch, Robert Oberaigner spielt aus Dresden Fontanellis hierzu komponierte Musik “C’era una volta un pezzo di legno…” (“Es war einmal ein Stück Holz…”).

Alle ein bis zwei Tage folgt ein neues Kapitel – viel Vergnügen!

10. Mai 2020 – 13

9. Mai 2020 – 12

6. Mai 2020 – 11

30. April 2020 – 10

26. April 2020 – 9

26. April 2020 – 8

24. April 2020 – 7

18. April 2020 – 6

15. April 2020 – 5

4. April 2020 – 4

3. April 2020 – 3

01. April 2020 – 2

30. März 2020 – 1

13. März 2020 – Robert Oberaigner

Robert Oberaigner hat das Werk für Klarinette des lange vergessenen jüdisch-polnischen Komponisten Mieczyslaw Weinberg für NAXOS aufgenommen. Zusammen mit den Dresden Chamber Soloist unter der Leitung von Michail Jurowski – einem persönlichen Freund von Weinberg – gelingt Robert Oberaigner ein packendes Statement für diesen immer noch zu selten gespielten Komponisten.

28. Februar 2020 – Compagnia di Punto

Die neue CD der Compagnia di Punto mit den Sinfonien 1, 2 und 3 von Ludwig van Beethoven in Fassungen für Kammerensemble ist bei der Deutschen Harmonia Mundi erschienen. Inzwischen gibt es drei Radio-Rezensionen, die Sie unter folgenden Links erreichen:

NDR Kultur – CD der Woche
WDR Tonart
DLF Spielweisen

Weitere Informationen zum “Beethoven-Projekt” der Compagnia di Punto und den zugrunde liegenden und zu buchenden Konzert-Programmen erhalten Sie über das Menü dieser Seite – “Compagnia di Punto” oder “Projekte”

28. Januar 2020 – Bruno Weil

Mit den Sinfonien Nr. 46 in H-Dur und 103 in Es-Dur von Joseph Haydn kehrte Bruno Weil ans Pult der Staatskapelle Dresden in die Semperoper zurück, wo dem Ensemble ein beglückender Abend gelang. Ergänzt wurde das Programm durch das Antrittskonzert des Solobratschers der Staatskapelle Florian Richter. Wir gratulieren!

©Matthias Creutziger
2. Aufführungsabend der Staatskapelle Dresden 28.01.2020

©Matthias Creutziger
2. Aufführungsabend der Staatskapelle Dresden 28.01.2020

©Matthias Creutziger
2. Aufführungsabend der Staatskapelle Dresden 28.01.2020

Januar 2020 – Herzlich Willkommen!

Compagnia di Punto

Die Compagnia di Punto bereichert das Beethoven-Jahr mit Ensemble-Bearbeitungen der ersten drei Sinfonien des großen Sinfonikers. Unter der Überschrift “Himmelsbeben” oder unter dem entsprechenden Menü-Link “Projekte” finden Sie das ganze Programm.

Zum Warmwerden können Sie sich hier schon einmal einen ersten Höreindruck verschaffen.

Aus: Ludwig van Beethoven – Sinfonie Nr. 3 in Es-Dur, Op. 55
3. Satz – Scherzo. Allegro
Compagnia di Punto 2019 – Sony | DHM 2020

Harmonie Universelle

Neuer Podcast vom 24.11.2019 im Domradio: Florian Deuter spricht über die jüngste CD des Ensembles mit Sonaten aus der Sammlung “Fidicinium sacro e profanum…” von Heinrich Ignaz Franz von Biber.


© Stefan Flach

Wer Harmonie Universelle live hören möchte, hat am ersten Adventswochenende Gelegenheit dazu. Mónica Waisman und Florian Deuter spielen zusammen mit Harmonie Universelle Violinkonzerte von Vivaldi, Telemann, Wassenaer und Bach.

Samstag 30.11.2019, 18:30 Uhr in der Kirche St. Martin in Euskirchen
Sonntag 01.12.2019, 17:00 Uhr in der Fronleichnamskirche der Ursulinen in Köln

Bruno Weil

“DAS IST EINFACH WELTKLASSE –  Flötistin Jasmine Choi und Bruno Weil sorgten beim Symphonieorchester Vorarlberg für Furore.”

Fritz Jurmann am 21.10.2019 in den Vorarlberger Nachrichten

Weitere Auszüge aus dieser Kritik auf unserer Facebook-Seite.

Harmonie Universelle

Die jüngste CD von Harmonie Universelle mit Sonaten aus dem “Fidicinium sacro e profanum” von Heinrich Ignaz Franz von Biber wird mit dem Diapason d’or als beste CD im Monat September ausgezeichnet.

Herzlichen Glückwunsch!

Klavierduo Shalamov

“… Eine besondere Aura geht von ihren Interpretationen aus….So zeigten die Shalamovs, wie sehr das Klavier ein Instrument der Imagination ist…”

Manuela Wanda am 10. August 2019 im Wiesbadener Tagblatt


© Roman Drits

Die neue Homepage von Alina und Nikolay Shalamov mit Links zu ihren Socialmedia-Kanälen Facebook und Instagram ist online! Außerdem hier der Hinweis auf vier Live-Videomitschnitte eines Konzertes des Klavierduos vom 6. Juni 2018 im Berliner Konzerthaus, die ab sofort online sind – verbunden mit dem Dank an die phantastische Unterstützung durch die Firma Bechstein!




Die Zukunft unserer Welt wird allen Völkern gemeinsam sein – oder sie wird sich als eine sehr unwirtliche Zukunft erweisen.

Leonard Bernstein

Hier finden Sie die wichtigsten Informationen über die von uns vertretenen Künstler. Veranstalter können Fotos und Biografien herunterladen. Die jeweils letzten und lesenswerten Neuigkeiten zu unseren Künstlern finden Sie über den Facebook-Link am oberen Ende der Seite neben unserer Telefonnummer. Uns erreichen Sie über die angegebenen Telefonnummern sowie  über die Seite „Kontakt“.

33,17 €
pro Einwohner betrugen in der Spielzeit 2017/18 laut Deutschem Bühnenverein die Zuschüsse für öffentlich getragene Theater und Orchester. Das sind 0,3% des bundesdeutschen Gesamthaushaltes.